Tutoren in der Klasse 4d

Details

Was heißt das denn? Tutoren? Das wussten die Schüler der Klasse 4d auch nicht, bis sie es selber wurden. Die Lehrerin, Frau Waller musste auf Lehrgang. Ihre Klasse wollte nicht aufgeteilt werden, sondern einen ganzen Schulvormittag eigenverantwortlich arbeiten. Und dazu braucht man Kinder, die Verantwortung für andere übernehmen und dafür sorgen, dass jeder gut lernen kann. Man braucht Tutoren.
    

Nur zweimal war es so laut, dass die Triangel zum Einsatz kommen musste.
Wie die Tafelanschrift zeigt, gab es für jede Aufgabe einen Verantwortlichen, der einsprang, wenn jemand ein Problem damit hatte.

Weitere Tutoren-Aufgaben waren „Zeit-Aufsicht“ und „Ruhiges Arbeiten“. Die Zimmertür blieb offen. Lehrerinnen, die vorbei gingen, staunten über die Klasse, die vier Stunden allein arbeitete.

Weiter so!


   
 
© Lutzschule Pfaffenhofen