Highlights

Der Hase und der Igel

Details

Der Hase und der Igel

Für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache hält Pina Lauff an drei Tagen in der Woche einen Extra-Förderunterricht. Dabei wird auch Theater gespielt. Wie man sieht, macht das großen Spaß.

Für die Woche vor den Pfingstferien waren Freilandaufführungen geplant.
Frau Lauf stimmt den Igel auf seine Rolle ein.

Die Hauptdarsteller werden „verkabelt“.

Unser Hausmeister, Manfred Gaßner, ist für die Technik zuständig.

Die Igelfrau wartet im Igelhaus auf ihren Mann.

Die Sprecher kündigen den Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel an.

Der Hase ist siegessicher.

Vor dem Wettkampf stärkt sich der Hase mit Karotten. Der Arme! – Er hat keine Ahnung, was ihn erwartet…

Der Igelmann weiß natürlich, dass er nur mit einem Trick gewinnen kann. Er bespricht mit seiner Frau die Aufgabenverteilung.

Der Chor beobachtet teils mit Anteilnahme, teils mit Schadenfreude, wie der dumme Hase hin und herläuft und am Ende erschöpft aufgeben muss. Denn der Igel sagt jedes Mal: „Ich bin schon da.“

Der Hase zeigt sich als guter Verlierer. Am Ende sind die drei Freunde.

Wegen des schlechten Wetters mussten die Aufführungen in die Turnhalle verlegt werden. Das tat dem Ganzen aber keinen Abbruch. Die kleinen Spieler bekamen großen Applaus.

   
 
© Lutzschule Pfaffenhofen